Tipps & Trends

Saskias Lieblingsstück: Die ‚Plant Box‘ von ferm Living

Saskia von Schroeter, Online Editor 21. April 2022

Ich entdeckte sie in Kathrins WOHNIDEE-Artikel der Ausgabe #04 und war hin und weg! Die Plant Box von ferm Living hat es mir sofort angetan und sich zu meinem Liebling entwickelt

Saskia von Schroeter vor einer schwarzen Pflanzenbox, in der eine Lampe sowie verschiedene Vasen mit Pflanzen platziert sind
Chefredakteurin Saskia von Schroeter liebt die Plantbox. Foto: Daniel Elke

Liebe auf den ersten Blick? Definitiv! Schlussendlich eroberte die schlichte schwarze Variante der Plant Box von ferm Living mit 2 Ebenen mein Herz – ich dachte mir, vielleicht ist das so eine Liebe mit Langzeitgarantie. (Die Entscheidung liegt mir noch etwas schwer im Magen, denn es gibt sie auch in Cashmir und Oliv, sogar in Rosé und  – mega hübsch – in Bright Blue! Das Blau machte mich total an, hierfür war ich allerdings nicht mutig genug.)

Plant Box in verschiedenen Ausführungen

Es gibt sehr schöne Auflagen aus Eichenholz; geölt, smoked und auch in schwarz. Ein Traum! Kleinere Teile oder Leuchten stehen dadurch etwas erhöht. Mit einen kleinen Überstand sind sie fixiert und können beispielsweise fein von Küche Richtung Sofa als Tablett genutzt werden. Zudem gibt es Metallkörbe in oben genannten Farben zum Einhängen, die in Küche oder Bad spitze auch als Utensilo genutzt werden können.

1 von 2
2 von 2

Flexible Einsatzbereiche

Und, was ich besonders liebe, wenn man mit Dingen nicht an einen Ort gebunden ist. Im Büro für Papeterie oder als Serviereinheit nahe dem Essplatz. Für Bücher und Nippes als Sideboard oder Beistelltisch im Wohnzimmer. Selbst auf dem Balkon mit Lavendel und Rosmarin sieht die Box top aus! Unerschöpfliche Einsatzmöglichkeiten.
Danke Kathrin!